Coronavirus - Immer mehr Coronavirus-Infektionen auf "Diamond Princess"


YOKOHAMA - Auf dem in Japan unter Quarantäne stehenden Kreuzfahrtschiff "Diamond Princess" ist die Zahl der nachgewiesenen Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus erneut deutlich gestiegen.

Bei 88 weiteren Menschen auf dem Schiff sei das Virus nachgewiesen worden, teilte der japanische Gesundheitsminister Katsunobu Kato am Dienstag mit. 65 von ihnen zeigten demnach keine Symptome der Atemwegserkrankung Covid-19.

Mittlerweile wurden damit bereits 542 Infektionen auf dem Schiff nachgewiesen. Das sind mit Abstand die meisten Fälle an einem Ort ausserhalb Chinas.

Ursprünglich waren rund 3700 Menschen aus 56 Ländern an Bord der "Diamond Princess", darunter auch zwei Schweizer. Mittlerweile sind noch rund 3000 Menschen an Bord des Schiffes, das vor Yokohama vor Anker liegt.

Alle Menschen an Bord seien auf das neuartige Coronavirus getestet worden, hiess es vom japanischen Gesundheitsministerium. Da aber noch nicht alle Testergebnisse da seien, könne die Zahl der Infizierten weiter steigen.

Wegen des neuartigen Coronavirus war die "Diamond Princess" am 5. Februar unter Quarantäne gestellt worden, die Passagiere wurden aufgefordert, in ihren Kabinen zu bleiben. Am Mittwoch endet der zweiwöchige Quarantänezeitraum. Menschen, bei denen das Virus nicht nachgewiesen wurde und die keinen engen Kontakt zu Infizierten hatten, sollen dann von Bord gehen dürfen. Laut Gesundheitsministerium dürfte dies aber von Mittwoch bis Freitag dauern.

Für die übrigen verlängert sich die Quarantäne. Nachweislich Infizierte werden in Krankenhäusern isoliert.

Quelle: SDA / Keystone - 18.02.2020, Copyrights Bilder: © 2020 Pixabay

Gesucht

Apotheker/in als Geschäftsführer/in, Huttwil
Pharma-Assistent/in in Zürich
Apotheker/in für Führung und Verwaltung Apotheke im Mittelland
Pharma-Assistent/in, Zürich
Apotheker/in, Interlaken

News

Newsletter