WERBUNG

Apotheker tragen schwarz wegen Abbauplänen des Bundesrats

WERBUNG

BERN - Viele Apothekerinnen und Apotheker in der Schweiz tragen am (heutigen) Dienstag schwarz. Sie protestieren damit gegen den vom Bundesrat geplanten Abbau bei der Gesundheitsversorgung. Mindestens 65'000 Personen stellen sich bereits hinter das Anliegen der Pharmazeuten.

Diese hatten vor einem Monat eine Petition "zur Stärkung der Grundversorgung" lanciert. Um dem Ziel von 200'000 Unterschriften bis Ende Mai näher zu kommen, haben die Apotheker den Dienstag als nationalen Sammeltag ausgerufen.

Gemäss Mitteilung des Branchenverbands Pharmasuisse tragen viele Mitarbeitende in Apotheken schwarze statt weisse Arbeitskleidung. Die Botschaft sei klar: Die medizinischen Grundversorger dürften nicht aussterben, sondern wollen auch morgen noch für die Kunden und Patienten da sein.

Quelle: SDA / Keystone - 07.05.2019, Copyrights Bilder: Adobe Stock







WERBUNG

Newsletter

Letzte News