Coronavirus - Italien - Lombardische Patienten mit Blut von Genesenen behandelt


ROM - Einige Coronavirus-Patienten sind in der Poliklinik der lombardischen Stadt Pavia mit dem Blut von Personen behandelt worden, die vom Covid-19 geheilt sind und daher Antikörper entwickelt haben. Das Ergebnis der Behandlung wurde von den Experten als positiv bewertet, offizielle Angaben zum Test wurden jedoch doch nicht veröffentlicht.

Die ersten beiden Blutspender waren zwei Ärzte. Dabei handelt es sich um ein Ehepaar, das sich in Pavia infiziert hatte, berichteten italienische Medien am Donnerstag. Die Poliklinik von Pavia richtete einen Appell an die vom Coronavirus genesehen Patienten und rief sie zu Blutspenden auf.

Eine Delegation chinesischer Ärzte aus Wuhan, die vor zwei Wochen die Poliklinik in Pavia besucht hatte, hatte sich positiv zur Plasmatherapie geäussert. Sie wurde bereits auf über tausend Patienten mit exzellenten Resultaten getestet.

Quelle: SDA / Keystone - 02.04.2020, Copyrights Bilder: Adobe Stock

Gesucht

Pharma-Assistent/in, Wohlen
Apotheker/in, Liestal
Pharma-Assistent/in oder Drogist/in, Regensdorf
Apotheker/in & Geschäftsführer/in, Volketswil

News

Newsletter