Coronavirus - Schweiz - 90 Prozent weisen sechs Monate nach Ansteckung noch Antikörper auf


BERN - Eine Untersuchung in der Schweiz hat gezeigt, dass 90 Prozent der Covid-19-Erkrankten sechs Monate nach der Ansteckung noch Antikörper im Blut haben. Das bedeutet, dass diese Personen sechs Monate weitgehend immun gegen das Virus sind.

Die Studie stellte Milo Puhan, Direktor des Instituts für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention der Universität Zürich, am Dienstag vor den Bundeshausmedien vor. An dem Forschungsprogramm sind 14 Schweizer Hochschulen beteiligt. Bei 15 Prozent seien jedoch keine Antikörper mehr nachgewiesen worden.

Im vergangenen Sommer war die Studie noch davon ausgegangen, dass eine Person nach einer Infektion mit dem Coronavirus rund 3 Monate immun ist.

Gestiegen ist auch die sogenannte Seroprävalenz in der Schweiz. Dieser Wert bezeichnet die Häufigkeit von Antikörpern in Blutproben. In der Waadt hätten schon 25 Prozent der Bevölkerung Antikörper gegen Covid-19, in Freiburg seien es 20 Prozent, in Bern 18 Prozent und in Basel-Stadt 13 Prozent.

Quelle: SDA / Keystone - 02.03.2021, Copyrights Bilder: Adobe Stock/© 2021 Pixabay

Gesucht

Apotheker/in in der wunderschönen Südostschweiz
Verantwortliche/r Apotheker/in in St. Niklaus
Apotheker/in in Zürich und Aargau
Apotheker/in in Muttenz

News

Newsletter