Geld für Franchise und Selbstbehalt soll gespart werden


BERN - Die Kosten für Franchise und Selbstbehalt sollen auf ein steuerbegünstigtes Kautionskonto eingezahlt werden können. Das hat die Gesundheitskommission des Nationalrats beschlossen.

Sie hat einer parlamentarischen Initiative von Philippe Nantermod (FDP/VS) mit 13 zu 7 Stimmen zugestimmt, wie sie am Freitag mitteilte. Es sei sinnvoll, wenn für die Versicherten künftig ein Anreiz bestehe, die bei Wahlfranchisen erzielten Prämienrabatte nicht auszugeben, sondern gezielt zu sparen.

Die Initiative geht nun an die Ständeratskommission. Stimmt diese zu, kann die Gesundeitskommission des Nationalrats eine Vorlage dazu ausarbeiten. Die FDP möchte auch für Pflege und Betreuung im Alter ein freiwilliges, steuerbefreites Pflegesparkonto einführen. Der Bundesrat hält nichts davon, weil ein solches vor allem gut Verdienenden zu Gute käme.

Quelle: SDA / Keystone - 05.07.2019, Copyrights Bilder: Adobe Stock

News

Newsletter