Medikamente zum Abnehmen, z. B. Semaglutid: Interview mit der Adipositas Spezialistin Dr. Dominique Durrer.


VEVEY - GLP-1-Rezeptor-Agonisten wie Semaglutid (Ozempic®, Rybelsus®, Wegovy® - letzteres ist speziell gegen Adipositas indiziert) und Liraglutid (Victoza®, Saxenda® - letzteres ist ebenfalls speziell gegen Adipositas indiziert) haben entscheidende Fortschritte bei der Behandlung von Übergewicht und vor allem von Adipositas ermöglicht. Der Gewichtsverlust mit dieser Medikamentenfamilie kann bis zu 20 % betragen. Die GLP-1-Agonisten, die ursprünglich zur Behandlung von Diabetes entwickelt wurden und bei dieser Krankheit immer noch indiziert sind, ahmen insbesondere das natürliche Sättigungsgefühl nach und wirken als Appetitzügler. Mit dem Aufkommen dieser Medikamente werden alte Moleküle wie Orlistat (Xenical® und Generika) immer seltener verwendet, sie sind gewissermassen überholt.

Pharmapro.ch (und Creapharma.ch) hatte Gelegenheit, Frau Dr. Dominique Durrer zu interviewen. Sie ist die führende Schweizer Expertin für Adipositas und insbesondere auf Ernährung, Adipositas und Essstörungen spezialisiert. Dr. Durrer ist auch die Präsidentin der Patientenvereinigung Eurobesitas. Das Interview wurde überarbeitet und zum besseren Verständnis etwas vereinfacht.

Frau Dr. Dominique Durrer

Pharmapro.ch - Wie würden Sie Ihre praktischen, klinischen Erfahrungen mit Semaglutid und Liraglutid beschreiben?
Frau Dr. Dominique Durrer - Da Liraglutid mit dem Markennamen Saxenda® 2016 zur Behandlung von Übergewicht und Adipositas auf den Markt gebracht wurde, habe ich mit diesem Molekül mehr Erfahrung als mit Semaglutid. Man muss wissen, dass Wegovy®, obwohl es 2022 in der Schweiz registriert wurde, immer noch nicht in Apotheken erhältlich ist. Meine Kollegen und ich, als Endokrinologen, gehen davon aus, dass wir es ab März 2023 verschreiben können. Es ist jedoch unerlässlich, dass sie von einem multidisziplinären Team betreut werden, einem Ernährungsberater oder Diätassistenten, einem Bewegungsspezialisten oder Physiotherapeuten.

Der Gewichtsverlust erfolgt bei Liraglutid oder Semaglutid (für Diabetiker) rasch...
Ja, der Grossteil meiner Patienten verliert bereits einige Wochen nach Beginn der Injektionen an Gewicht, vor allem wenn die Behandlung multidisziplinär ist und insbesondere eine Änderung des Lebensstils (Ernährung, Bewegung usw.) beinhaltet. Dies wird übrigens von der Krankenversicherung gefordert und ist eine unabdingbare Voraussetzung für die Kostenübernahme des Medikaments.

Wer darf in der Schweiz Wegovy® verschreiben?
Das Medikament kann nicht von allen Ärzten verschrieben werden, sondern ausschliesslich von Spezialisten für Fettleibigkeit oder Endokrinologen.

Lassen Sie uns ein wenig über die Nebenwirkungen von Liraglutid und Semaglutid sprechen. Ein Artikel in der NZZ vom 25. Juni 2022 äusserte sich beruhigend und behauptete, dass bislang keine schwerwiegenden Nebenwirkungen (abgesehen von Ausnahmefällen oder bei Kontraindikationen) bei diesen Medikamenten aufgetreten sind; stimmen Sie dieser Auffassung zu?
Ja, ich teile diese Ansicht. Man hat einen grossen Rückblick auf die Behandlung mit Liraglutid (Victoza®), das in der Schweiz gegen Diabetes bereits 2009, also vor bald 15 Jahren, auf den Markt kam. Ganz zu schweigen von den klinischen Studien, die vor der Markteinführung im Jahr 2009 (in der Schweiz) durchgeführt wurden. Ich habe bei meinen Patienten keine schwerwiegenden Nebenwirkungen festgestellt. Natürlich kann es zu Beginn der Behandlung zu Übelkeit oder seltenem Erbrechen kommen. Es besteht ein entferntes Risiko, an Pankreatitis zu erkranken. Ausserdem haben Studien an Ratten ein mögliches Risiko für Schilddrüsenkrebs gezeigt, aber meiner Meinung nach gibt es keine Studien, die dieses Risiko beim Menschen nachweisen konnten.

Was ziemlich aussergewöhnlich ist: In den nächsten Monaten oder Jahren dürften in den USA und Europa neue, noch wirksamere Moleküle (Medikamente) auf den Markt kommen, richtig?
Ja, einige klinische Studien zu neuen Molekülen gegen Fettleibigkeit scheinen auf noch signifikantere Effekte auf die Gewichtsreduktion hinzudeuten als Liraglutid oder Semaglutid, in der Grössenordnung von vielleicht 25 %, also fast so gross wie bei der bariatrischen Chirurgie.

Bekanntlich posten immer mehr Menschen Vorher-Nachher-Fotos mit Ozempic® in den sozialen Medien, insbesondere auf Instagram und vor allem auf TikTok. Was denken Sie darüber?
Man muss der Bevölkerung wirklich vermitteln, dass man Medikamente nicht einfach im Internet bestellen und keine Selbstmedikation betreiben sollte (in den Ländern, in denen dies möglich ist). Das Medikament muss unbedingt von einem Arzt verschrieben werden. Eine geeignete Betreuung, wenn möglich multidisziplinär (z. B. Arzt, Ernährungsberater, Bewegungsspezialist), wird dringend empfohlen.

19. Januar 2023. Telefoninterview zwischen Xavier Gruffat (Apotheker, für Pharmapro.ch und Creapharma.ch) und Frau Dr. Dominique Durrer Anfang Dezember 2022. Bildnachweis: Adobe Stock, Offenlegung (Dr. Dominique Durrer).

Gesucht

Apotheker/in in Lenzburg
Apotheker/in in St. Gallen
Stellvertretende/r Apotheker/in in Meilen
Pharma-Assistent/in in Luzern
Pharma-Assistent/in in Allschwil (BL)
Apotheken-Springer/in in Biel (BE)
Geschäftsführende/r Apotheker/in in Oberdiessbach (BE)
Pharma-Assistent/in in Lenzburg (AG)
Apotheker/in in Zürich
Pharma-Assistent/in in Arlesheim (BL)
Apotheker/in in Lenzburg (AG)

News

Newsletter