USA lassen weltweit ersten Impfstoff gegen RS-Virus zu


WASHINGTON - Die USA haben den weltweit ersten Impfstoff gegen das sogenannte Respiratorische Synzytial-Virus (RSV) zugelassen. Das Vakzin Arexvy des britischen Pharmariesen GSK zum Schutz vor Atemwegserkrankungen wurde für Erwachsene ab 60 Jahren genehmigt, wie die US-Arzneimittelbehörde FDA am Mittwoch (03.05.2023) mitteilte. Die Behörde sprach von einer wichtigen Errungenschaft, "um eine Krankheit zu verhindern, die lebensbedrohlich sein kann".

RSV ist ein weltweit verbreiteter Erreger, der schwere Atemwegserkrankungen hervorrufen kann. Eine Infektion kann insbesondere für Ältere und Menschen mit geschwächtem Immunsystem, aber auch für Neugeborene und Säuglinge gefährlich werden.

Im vergangenen Winter mussten mehr Neugeborene und Säuglinge als üblich in Spitälern wegen akuter Atemwegserkrankungen behandelt werden. Experten vermuten dahinter einen Nachholeffekt nach der Coronapandemie, wo vergleichsweise wenige Kinder mit RSV in Kontakt kamen. Die Erkrankung kann bislang nur symptomatisch behandelt werden.

Der Impfstoff von GSK dürfte bald auch in der Europäischen Union zugelassen werden. Die Pharmakonzerne Pfizer und Moderna hoffen derweil ebenfalls auf Zulassung für die von ihnen entwickelten Impfstoffe gegen RSV.

Quelle: SDA / Keystone - 03.05.2023, Copyrights Bilder: Adobe Stock/© 2023 Pixabay

Gesucht

Pharma-Assistent:in in Dättwil
Apotheker:in Co-Betriebsleitung in Winterthur
Drogist:in in Zürich
Leitende Apotheker/in (Mitglied Geschäftsleitung) in Einsiedeln
Pharma-Assistentin/Drogistin in Bassersdorf
Apotheker/in FPH/BAB in Einsiedeln
Pharma-Assistent:in in Zürich
+++ Pharma-Assistent:in in Baar +++
Pharma-Betriebsassistent/in oder Pharma-Assistent/in in Schwyz
Apotheker/in in Flamatt

News

Newsletter