WERBUNG

WEF 2019 - Pharmabranche muss schnelleren Zugang zu Medikamenten sicherstellen

WERBUNG

DAVOS - Novartis-Chef Vas Narasimhan hat am Weltwirtschaftsforum auf den schwierigen Zugang zu Medikamenten arme Ländern aufmerksam gemacht. In manchen Regionen der Welt würden neu entwickelte Behandlungsmethoden die Menschen viel zu spät erreichen.

Die Industrie müsse es schaffen, innerhalb von ein bis zwei Jahren die gesamte Weltbevölkerung zu versorgen, sagte der Chef des Basler Pharmakonzerns an einer Podiumsrunde in Davos.

Neben den massiven Geldern, die in die Forschung und Entwicklung flossen, und dem Vermögen, laufend innovative Produkte zu entwickeln, müssen eben auch der schnellere Zugang in Ländern wie etwa Kenia oder Botswana sichergestellt werden.

Die ärmsten Länder der Welt erhielten Medikamente teilweise erst 15 Jahre nach deren Entwicklung.

Quelle: SDA / Keystone - 22.01.2019, Copyrights Bilder: © 2019 Pixabay







WERBUNG

Newsletter

Letzte News