Ihre Apotheken-Website und wie Sie bei Google besser platziert werden können


LENZBURG - Die meisten unabhängigen Apotheken in der Schweiz haben inzwischen eigene Websites, wie zum Beispiel www.meineapotheke.ch. Trotz der wachsenden Popularität der sozialen Netzwerke in letzter Zeit, insbesondere von Facebook und Instagram, nutzt die Mehrheit der Schweizerinnen und Schweizer weiterhin Google.ch als Zugang zum Internet. Zum Beispiel gibt ein Zürcher auf Google.ch "Apotheke Zürich" ein, um eine Apotheke in seiner Stadt zu finden. Das Teilgebiet, das sich mit der Optimierung der Sichtbarkeit und des Rankings in Suchmaschinen beschäftigt, wird SEO (aus dem Englischen ‘Search Engine Optimisation’, deutsch Suchmaschinenoptimierung) genannt; manchmal wird auch der Begriff Listung verwendet. Ungefähr seit Mitte 2018 ist bekannt, dass Google unterschiedliche Klassifizierungen für Google Desktop (Computer) und Google Mobile (Smartphone) kennt. Mit anderen Worten, es können abweichende Ergebnisse auftreten, je nachdem, ob Sie auf Ihrem Computer oder über ein Mobiltelefon auf Google zugreifen. So kann z.B. die Website einer Apotheke auf Google.ch Desktop an fünfter Stelle und auf Google Mobile an neunter Stelle erscheinen. Aber das Grundprinzip für die Listung (SEO) bleibt mehr oder weniger identisch, mit der starken Bedeutung von Rückverweisen oder Backlinks (eingehende Links, siehe unten). 

Wozu eine gut platzierte Site?

Eine gut platzierte Website in Google.ch erleichtert es neuen Einwohnern in Ihrer Stadt oder Ihrem Dorf, Sie - auch per Smartphone (z.B. iPhone) – zu finden. Die Website stärkt auch das Vertrauen, hält Informationen an bestehende Kunden wie z.B. die Öffnungszeiten bereit und zeigt Fotos Ihrer Mitarbeiter, um die Sympathie zu erhöhen. Und für diejenigen unter Ihnen, die eine E-Commerce-Website haben, ist ein gutes Ranking in Google unerlässlich, damit Besucher Ihre Produkte finden. Google.ch hat in der Schweiz nach unseren Informationen einen Marktanteil von rund 90% bei den Suchmaschinen.

So funktioniert Google

Man kann sich Google ein bisschen wie eine Mayonnaise vorstellen. Gemäss dieser Metapher müssen wir mehrere Zutaten in den richtigen Proportionen mischen, um an die Spitze des Google-Rankings und auf dessen erste Ergebnisseite zu gelangen (im Englischen wird auch das Kürzel SERP für Search Engine Result Page benutzt). Wie auf dem Screenshot unten ersichtlich ist, erscheint, wenn Sie "Apotheke Zürich" googeln, zuerst die "Bahnhof Apotheke Zürich".  Wahrscheinlich erhält diese Apotheke viele (Backlinks) von anderen Websites, darunter auch von Apotheken, die darauf hinweisen, dass diese Apotheke rund um die Uhr geöffnet ist. Ausserdem habe ich hier zum besseren Verständnis einen neuen Backlink für die Apotheke nach den beiden Punkten eingefügt: www.bahnhof-apotheke.ch. Dies dürfte ihr Ranking stärken, da Pharmapro ein Referenzstandort im Bereich der Schweizer Apotheken ist. In diesem Beispiel ist Pharmapro.ch (dieser Artikel) der Backlink für die "Bahnhof Apotheke Zürich".


2 Bereiche

Wie wir es oben im Screenshot von einem Computer (Desktop) sehen, gibt es auf den Ergebnisseiten von Google in diesem Fall 2 Bereiche:

Die Google-Karte im 2. Abschnitt wird direkt von Google eingespeist. Es ist (nach unseren Informationen) schwierig, Einfluss auf die Karte zu nehmen. Unter der Karte befindet sich dann die Listung. Hier spielt die SEO eine wichtige Rolle. Darum geht es in diesem Artikel.

Kurz, wenn man Google mit einem Rezept vergleicht - in der Mathematik oder Computersprache sprechen wir von Algorithmen - ist es eine Frage der Suche nach den richtigen Zutaten, Mengen und Rezepten, um gut klassifiziert werden. Leider ist das Google-Rezept (der Algorithmus) viel komplizierter als das Mayonnaise-Rezept. Nach Schätzungen werden mehr als 200 Signale berücksichtigt, um eine Ergebnisseite zu liefern.

Backlinks

Nach Ansicht der meisten SEO-Spezialisten bleibt auch im Jahr 2018 die Anzahl der Links zu Ihrer Website (Backlinks) der wichtigste Parameter, der den Erfolg von Google ausmacht. Die Links zu Ihrer Website sollten von guter Qualität sein und mit Adressen (URL), die auf.ch enden, da sich Ihre Apotheke in der Schweiz befindet. Der betreffende PageRank-Algorithmus ist nach einem der beiden Google-Gründer (Herr Larry Page) benannt.

Wenn wir auf unser Beispiel von www.meineapotheke.ch zurückkommen, haben Sie eine gute Wahrscheinlichkeit, mit einem Stichwort wie "Apotheke Zürich" an der Spitze des Google-Rankings zu stehen, wenn Ihre Website Links von Seiten erhält, die als qualitativ hochwertig oder referenziert gelten, wie Universitätsspital Zürich (USZ), Insel Spital, SRG oder SF, NZZ, Tages Anzeiger, 20 Minuten usw. Links zu Ihrer Website können auch lokale Websites wie eine Bäckerei oder Metzgerei in Zürich sowie eine andere Apotheken sein. Wie wir oben gesehen haben, erklärt dies wahrscheinlich, warum die "Bahnhof Apotheke Zürich" die erste Apotheke im Suchergebnis ist. Die Apotheken-Website erhält wahrscheinlich Links von vielen anderen Apotheken-Seiten, um darauf hinzuweisen, dass sie zu ungewöhnlichen Zeiten (7 Tage die Woche) geöffnet ist.

Wie erhalte ich “Backlinks”?

Die einfachste Methode ist, die Website-Besitzer anzufragen. Zum Beispiel, wenn sich Ihre Apotheke neben einer Bäckerei befindet, die eine eigene Website hat. Bitten Sie den Bäcker, einen Link auf seine Seite zu setzen, z.B. mit dem Satz: Entdecken Sie die Apotheke X neben unserer Bäckerei (anschliessend ein Link zu meineapotheke.ch). Vielleicht hat Ihre Gemeinde eine Website, die die verschiedenen Gewerbe in der Stadt einordnet. Sie können auch eine andere Apotheke bitten, einen Link auf Ihrer Website einzufügen. Es sollte sich wenn möglich um keinen direkten Konkurrenten handeln.

Es gibt andere, kompliziertere Methoden, die insbesondere darin bestehen, eine Website zu bezahlen, um einen Artikel zu verbreiten (man spricht von Gast-Blog oder Native Advertising). Es ist auch möglich, von einem Medium (z.B. NZZ, Tagi) interviewt zu werden und dann den Journalisten zu bitten, einen Link von der Interview-Seite zu Ihrer Website einzufügen. Spezialisierte SEO-Agenturen können Ihnen helfen, mehr Links (Backlinks) zu erhalten. Aber dies kann schnell teuer werden und liegt wahrscheinlich ausserhalb der Reichweite einer selbstständigen Apotheke. Es sei denn, Sie betreiben eine E-Commerce-Website mit einem entsprechenden Budget.

Onsite

Einige Spezialisten unterscheiden zwischen Onsite- (auf der Website) und Offsite-Optimierung (entfernt oder ausserhalb der Website). Die Arbeit des Sammelns von Backlinks gilt als Offsite, da der Website-Besitzer Links von anderen Websites erhalten muss. Bei der Arbeit Onsite sind bestimmte Faktoren entscheidend. Titel, Beschreibung und URL sollten klar und verständlich sein (z.B. meineapotheke.ch/team und nicht meineapotheke.ch/xgvb67tg). Wenn Sie Ihre Website mit WordPress erstellen (bei weitem das meistgenutzte Tool zum Erstellen einer Website), können Sie den Titel, die Beschreibung und die URL einfach durch die Installation spezieller Plugins ausfüllen. Der folgende Screenshot zeigt das Pharmapro-Beispiel, wo Titel, Beschreibung und URL auf Google.ch erscheinen.

Mobile Version

Wie wir eingangs festgestellt haben, unterscheidet Google jetzt (seit 2018) zwischen der Desktop- (Computer-) und der Mobile-Version. Für einen optimalen Google-Auftritt in der mobilen Version ist es daher wichtig, über eine mobile Version oder eine reaktionsfähige Website (die sich an das Handy anpasst) Ihrer Internetseite zu verfügen. Auch wenn Sie WordPress verwenden, ist es relativ einfach, eine reaktionsfähige oder mobile Version zu erstellen.

Sichere Website (HTTPS)

Ihre Website sollte mit HTTPS gesichert sein (d.h. eine URL wie diese haben: https://www.pharmapro.ch und nicht http://ww.pharmapro.ch), um in Browsern wie Google Chrome, Mozilla oder Internet Explorer richtig angezeigt zu werden, wie es auf dem Bild unten zu sehen ist. Ein SSL- Sicherheitszertifikat, das die Umstellung der Website auf HTTPS ermöglicht, kostet nach Angaben der Anbieter zwischen 50 und 100 Dollar pro Jahr. Fragen Sie das Unternehmen oder die Person, die Ihre Website erstellt hat, Ihnen beim Kauf und der Konfiguration der https-Version zu helfen. Die sichere Version kann einen schwachen Einfluss auf das Google-Ranking haben, beruhigt aber vor allem Ihre Besucher. Es ist vorzuziehen, dass die Seite mit einem grünen SSL-Zertifikat (Schild mit Vorhängeschloss), statt mit einem grauen oder noch schlimmer roten  Symbol erscheint. 

Sonstige Faktoren

Wie wir erläutert haben, gibt es über 200 Faktoren, die für ein gutes Ranking in Google verantwortlich sind. Andere wichtige Faktoren sind die Downloadgeschwindigkeit Ihrer Website (vermeiden Sie hochauflösende Bilder) sowie eine klare Schreibweise der Artikel ohne Rechtschreibfehler. Geben Sie wenn möglich den Namen und Vornamen des Autors auf jeder Artikelseite mit dem Datum der letzten Aktualisierung an. Google arbeitet wie im wirklichen Leben auf Vertrauensbasis, d.h. es ist wichtig, den Namen des Besitzers der Apotheker oder des Geschäftsführers auf der Website der Apotheke anzugeben. Fügen Sie auch Fotos des Teams ein, um Vertrauen zu gewinnen (bei Google und den Internet-Surfern).

Zusammenfassung:

Die wichtigsten Eigenschaften der Website Ihrer Apotheke:

- Eingehende Links an Ihre Website (Backlinks), wenn möglich von guter Qualität oder aus demselben Fachbereich (Apotheke, Gesundheit, Medizin).

- Ihre Webseite sollte eine für die Nutzung auf mobilen Endgeräten wie z. B. Smartphones optimierte Version haben (z.B. m.mapharmacie.ch).

- Jede Seite der Website muss eine klare Beschreibung, einen Titel und eine eindeutige URL haben (z.B. meineapotheke.ch/team und nicht  meineapotheke.ch/xgvb67tg).

- Der Vor- und Nachname des Apothekers muss deutlich mit der Kontaktadresse der Apotheke angezeigt werden (um Vertrauen zu vermitteln, gemäss dem englischen Begriff ‘Trust’). Das Aktualisierungsdatum sollte ebenfalls vermerkt werden.

- Ihre URL muss für sichere Datenübetragung auf https und nicht auf http sein eingestellt sein.

- Ihre Website sollte leicht und schnell laden (keine hoch auflösende oder schlecht optimierte Fotos).

Fragen oder Anmerkungen?

Geben Sie Ihre Fragen oder Ihre Anmerkungen unten ein. Wenn Sie Apotheker oder Geschäftsführer in der Schweiz sind, können Sie Ihre Frage auch direkt an Xavier Gruffat bei Pharmapro.ch stellen. Wenden Sie sich an uns.

Weitere Info zu SEO:

- Die folgenden zwei amerikanischen Websites bieten ebenfalls wertvolle und interessante Hinweise zu SEO: searchengineland.com und moz.com/blog. Auf moz.com können Sie für ein paar Dutzend Dollar pro Monat die Entwicklung der Schlüsselwörter verfolgen, die Sie interessieren (z.B. "Apotheke Lausanne") und das Ranking Woche für Woche verfolgen. Das Ranking ist sowohl auf Google Desktop als auch auf Google Mobile zu sehen.

- Google Search Console. Kostenloses Tool von Google, mit dem Sie die Schlüsselwörtern verfolgen können, mit denen man auf Ihre Website gelangt. So prüfen Sie, ob Ihre Website korrekt programmiert ist. Tippen Sie einfach auf Google: Google Search Console und melden Sie sich dann mit Ihrem Google-Konto an. Sie müssen einen Quellcode auf Ihrer Website installieren.

7. September 2018. Von Xavier Gruffat (Apotheker MBA). Als Mitbegründer von Pharmapro.ch und Creapharma.ch (grösste Schweizer Website zum Thema Gesundheit in der Romandie laut Similarweb.com und Google Analytics, Daten für Juli 2018) ist er im Laufe der Jahre ein "Experte" für SEO geworden. Bildnachweis: Fotolia.com

News

Newsletter